ComputerBILD testet Restaurant-Kritik. Ergebnis: sehr hohe Glaubwürdigkeit

01.02.2010 | Autor | Wir über uns | Kommentare (14)

In der aktuellen Ausgabe (#4/2010) hat ComputerBILD einen vierseitigen Artikel über Bewertungsportale im Web veröffentlicht. Inhalt ist unter anderem ein Test, bei dem die Redaktion zehn unsinnige Bewertungen in jedem Angebot platziert hat.

Dann wurde geprüft, ob diese nach vier Wochen noch anzutreffen waren. Außerdem wurde geprüft, ob bestimmte Restaurants verzeichnet sind und ob dazu Bewertungen vorliegen.

In allen drei Kategorien hat Restaurant-Kritik.de hervorragend abgeschnitten und wurde von der Redaktion mit einem grünen Daumen hoch belohnt.

Von vier Angeboten aus dem Bereich Gastronomie übrigens das einzige mit diesem positiven Ergebnis (ein gelber Daumen horizontal, zwei rote Daumen runter).

Das Testergebnis für Restaurant-Kritik.de in der Übersicht:

- Alle von ComputerBILD beispielhaft gesuchten Restaurants waren eingetragen.

- Alle gesuchten Restaurants waren mit "Bewertungen gespickt"

- Von den zehn "Fake-Bewertungen" erhielten alle negative Nutzerkommentare. Außerdem wurden kurz danach alle gelöscht. Das Nutzerkonto, mit dem die Redaktion die Bewertungen abgegeben hatte, wurde deaktiviert.

- Gesamturteil in Bezug auf Glaubwürdigkeit: hoch

Der Test zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind bzw. dass die etablierten Kontrollmechanismen soweit funktionieren. Wir möchten uns an dieser Stelle bei der Community bedanken für die äußerst hilfreiche Mitarbeit. Ohne unsere Nutzer sind wir nichts.

Foto: Ausriss mit Gesamturteil der ComputerBILD

Kommentare (14)

Gelöschter Benutzer (0)
bearbeiten | christina nauke schrieb:

Wir waren am Sonntag das erste Mal in der Goldatzel.Es war brechend voll.
Dennoch wurden wir aufmerksam und sorgfältig bedient.
Weiter so! Das kan man gerne weiterempfehlen.

Keith (81)
Top Kritiker Advanced
Keith (81) schrieb:

Na so soll es doch sein. Die Bewerter werden bewertet und schneiden sehr gut ab. Gratuliere

DerKauz (1)
Einsteiger Freshman
DerKauz (1) schrieb:

Das mit der Glaubwürdigkeit der Kritiken hat sich inzwischen wohl erledigt. Meine Kritik wurden ohne Hinweis oder Begründung wieder gelöscht. Sie hatte den Betreiber des Restaurants wohl gestört. Vielleicht wurde die vor 2 1/2 Jahren atestierte Glaubwürdigkeit inzwischen verkauft.

JanRK (0)
Einsteiger Freshman
JanRK (0) schrieb:

Lieber Kauz,

wie ihnen vielleicht entgangen ist, haben wir Sie bereits per Mail zur Deaktivierung benachrichtigt.
Schöne Grüße

JanRK

Hochzeit2012 (1)
Einsteiger Freshman
Hochzeit2012 (1) schrieb:

Leider ging es mir genauso wie "DerKauz".
Kritik einfach gelöscht - die Frage ist nur, wenn hier lediglich
positive Kritiken "überleben", wie verlässlich sind die Bewertungen dann...
und welchen Sinn macht dann so ein Portal, in dem die Wirte bestimmen,
was bleiben darf...
Denn das Schiesshaus in Nürnberg ist anderswo viel schlechter bewertet,
was in meinen und wohl auch anderen Augen eher der Realität entspricht.
Bitte mal überlegen, ob das unabhängig ist liebe Redaktion.

fengchang (0)
Einsteiger Freshman
fengchang (0) schrieb:

Nach dem Ableben von 'Qype' (Nachfolger 'Yelp' ist ein Witz) suche ich weiterhin nach einem seriösen Bewertungsportal. Nun soll raustaurant-kritik.de u.a. hohe Glaubwürdigkeit genießen. Also mal sehen was z.B. in Berlin, Rudow verzeichnet wird:
- Da gibt es also ein chin. Restaurant namens 'Yong Seng'. Moment mal, das kenne ich nur als 'Yong Feng', selbst wenn im Internet überall der gleiche, falsche Name zitiert wird (auf Google Street View sieht man den echten Namen auf einem Schild). Dumm nur, wenn dieser Name inzwischen auch nicht mehr stimmt, da die Belegschaft inkl. Inhaber (?) kürzlich wechselten und sich in 'Good Times' umbenannt haben. Restaurantkritik folgt.
- Nun zum 'Novi Sad', dessen Küche lt. diesem Portal angeblich 'Griechisch' sein soll. Nun ja, der Namensgeber Novi Sad liegt als Stadt in Serbien (!) und bietet demzufolge auch (gute) Balkanküche.
Mein Vertrauen in die ComputerBILD war noch nie sehr hoch ...

Rachelle RK (0)
Einsteiger Freshman
Rachelle RK (0) schrieb:

Vielen Dank für den Hinweis. Wir haben dies zur Kenntnis genommen und kümmern uns darum.

Gourmet Berlin (43)
Hobby Kritiker Hobbyist
Gourmet Berlin (43) schrieb:

@michel1970 - Diesen Satz kann ich nicht zu unkommentiert hier stehen lassen.
Ich selbst bin die ganze Woche im gesamten Raum Berlin – Hannover – Bremen – Hamburg unterwegs. Mindestens 2-3 Mal pro Woche gehe ich essen. 2 Übernachtungen sind auch immer dabei. Des Weiteren gibt es mindestens einmal in der Woche abends ein Geschäftsessen, so dass ich jede Woche locker 4-5 Berichte schreiben könnte. Aus zeitlichen Gründen schaffe ich das leider nicht.
Pauschalierte Aussagen und Kommentare haben für mich keinen Nutzen. Ich habe mir viele Bewertungen von Restaurants angeschaut, die ich auch selbst besucht habe. Es gab wirklich keinen einzigen Fall, den ich viel anders bewertet habe. Natürlich hätte ich den ein oder anderen Stern mehr oder weniger gegeben, aber der Koch und der Service sind auch nur Menschen und haben halt mal einen guten oder schlechten Tag.
Da ich seit über 6 Jahren bei trivago und qype tätig war, kann ich, glaube ich zumindest, beurteilen, dass hier das Niveau sehr hoch ist.

saarschmecker (206)
Platin Kritiker Platinum
saarschmecker (206) schrieb:

dem kann ich mich nur anschließen. Ich gehe mindestens 2 bis 3 mal pro Woche essen. Dazu gibt es noch ein paar "Stammlokale", die ich öfter besuche als ich sie bewerten kann bzw es sinnvoll ist.

gourmetbadner (49)
Hobby Kritiker Hobbyist
gourmetbadner (49) schrieb:

scheinbar haben diesen Eindruck nur Personen, die bisher keine oder nur sehr, sehr wenige Kritiken abgegeben haben. Irgendwie komisch.;-)
@fengchang: Änderungen oder Korrekturen lassen sich ja ganz einfach machen. Ebenso wie man es melden kann, wenn ein Restaurant geschlossen wurde.

@michel1970: wenn man jetzt mal annimmt, dass eine normale Person ca. alle 2 Wochen irgendwo was Essen geht. (Es muss ja nicht der Sternetempel sein, auch einfache Lokale/Pizzerien... kann man bewerten) Rechnet man dazu vielleicht noch die ein oder andere Geburtstags-/Hochzeits-/Geschäftseinladung kommt man auf ca. 30 Bewertungen im Jahr. Da sollte man schon nach einem halben Jahr (mit ca. 10-15 Bewertungen) eine solide Basis geschaffen haben, so dass man glaubwürdig ist und sich Andere auf die Kritiken verlassen und entpsrechend einschätzen können.

Feinkostgewölbe (2)
Einsteiger Beginner
Feinkostgewölbe (2) schrieb:

An die Glaubhaftigkeit dieser Seite habe ich sehr große Zweifel!
Schreibt man eine Negative Bewertung über ein Restaurant, welches hier sehr viel Werbung macht, dann wird die Bewertung deaktivert.
Das ist eine bodenlose Frechheit!
Woher das Steakhaus Höfener Garten in Nürnberg-Höfen seine guten Bewertungen hat, ist uns ein Rätsel, denn Bekannte von uns waren auch schon dort und waren maßlos enttäuscht!
Da zeigt Restaurant-kritik.de schon Parallelen zum ADAC!

Dirk Baranek (84)
Top Kritiker Advanced
Dirk Baranek (84) schrieb:

Lieber Feinkostgewölbe. Deine Thesen weisen wir in aller Form zurück.
Entscheidungen, ob eine Nutzerbewertung deaktiviert wird oder nicht, werden ausschließlich auf der Basis des Inhalts dieser Kritik getroffen. Ob ein Werbepartner bewertet wurd, spielt dabei keine Rolle. Eine solche Vorgehensweise ist im übrigen strafbar, weil es gegen das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb verstoßen würde.
Vielmehr prüfen wir die Bewertungen, die uns aus der Community gemeldet werden. Wenn wir dabei feststellen, dass die Bewertung nicht den Regeln von RK entspricht, wird diese deaktiviert. Bei vielen Verstößen handelt es sich um Tatsachenbehauptungen oder Schmähkritiken. Das ist nicht zulässig.
Solltest du weitere Fragen zu dem konkreten Sachverhalt haben, schreib bitte an mail@restaurant-kritik.de und wir stellen unseren Standpunkt detailliert dar. Das wollen wir hier öffentlich aus Gründen des Schutzes der Persönlichkeitsrechte nicht machen. Danke für das Verständnis.

schmankerl57 (27)
Hobby Kritiker Hobbyist
schmankerl57 (27) schrieb:

@Bild "- Von den zehn "Fake-Bewertungen" erhielten alle negative Nutzerkommentare"
So schlecht kann es , wie man sieht, ja nicht sein, wenn man fake Bewertungen auch mal etwas ruppig kommentiert. Was wurden wir da von RK schon rüde beschimpft dafür ;-)

Kanzlei (0)
Einsteiger Freshman
Kanzlei (0) schrieb:

warum werden positive Kommentare gelöscht? DAs soll glaubwürdig sein? Oder wurde der Kommentar nur deshalb gelöscht, weil ich anderer Meinung war. Es gibt hier einige Kommentatoren die direkt persönlich werden und einem "Unkenntnis und Gefälligkeitskommentare" unterstellen sowie das man keine ahnung von "Kulinarik" hat nur weil man anderer Meinung ist. Das ist mal keine Meinungsfreiheit! Schade!

  1. * Pflichtfeld